TOP

merkliste

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

merkliste

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

SUCHE
Generic filters

Unsere Geschichte

25 Jahre Gestra

Rückblick auf 25 erfolgreiche Jahre Entstehung der Firma Gestra

1996:

Aufgrund der drohenden Schließung eines Mitbewerbers beschlossen drei Mitarbeiter, gemeinsam mit einem Lieferanten, eine neue Firma aufzubauen, um die erworbene Kompetenz in den Bereichen Kinderspielplätze und Stadtmobiliar weiter nutzen zu könnnen.

Gestra Spiel- und Freizeiteinrichtungen GesmbH war geboren.

Als Produktions- und Firmenstandort eignete sich der kleine Ort Waldneukirchen in Oberösterreich. Das anfängliche, begrenzte Sortiment umfasste Spielgeräte, Bänke und Abfallbehälter aus heimischer Kiefer und Lärche.

Erste Aufträge wurden an Land gezogen und umgesetzt. Dabei zeichnete sich das Team durch seiene Vielseitigkeit aus. Ganz unter dem Motto „Teamwork“ war jeder Einzelne für alles gewappnet. Ob Bestellungen schreiben, Produkte bauen, Buchhaltung abarbeiten oder Montage beim Kunden – es gab nichts, dass unmöglich schien.

Gernot Platzer

1997:

Im Jahre 1997 begann die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Hrn. Gernot Platzer, der bis heute den Raum Oberösterreich, Niederösterreich und Vorarlberg betreut, so wie bei größeren Projektplaungen als Unterstützer zur Verfügung steht. Seine Leidenschaft zu Spielplätzen führte in den darauffolgenden Jahren zur Erweiterung der Produktpalette in allen Bereichen. Sein Spezialgebiet sind Spielplätze aus naturgewachsener, naturbelassener Robinie, dessen Eigenschaften unzählige Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen.

2002:

Mit der Firma Öcocolor bietet Gestra seit 2002 im Bereich „Fallschutz“ ein langlebiges, einzigartiges Material in verschiedenen Farbvarianten aus einem nachwachsenden Rohstoff an, dessen Beliebtheit jährlich wächst. Durch ein spezielles Herstellungsverfahren ist Öcocolor als einziges loses Fallschutzmaterial rollstuhlbefahrbar und zusätzlich nach EN 1177 zertifiziert, sodass mit geringerer Schichtstärke die gleiche Stoßdämpfung erreicht wird, wie mit herkömmlichen losem Fallschutzmaterial.

2003:

2003 stieß der französische Partner Agorespace mit seinen qualitativ hochwertigen Multisportanlagen dazu. Von Fußball über Basketball bis hin zu Volleyball können mit einer Anlage viele Sportinteressen abgedeckt werden. Speziell für Kinder und Jugendliche eignen sich die Produkte des französischen Herstellers, um überschüssige Energie bestmöglich einzusetzen.

2005:

Im Jahr 2005 startete Gestra mit den ersten Spielplatzprojekten aus naturgewachsener und naturbelassener Robinie. Es kristallisierte sich heraus, dass die Robinie der Kreativität bei Gestaltung und Form kaum Grenzen setzt. So wurde sie Teil einer neuen Rubrik im Gestra-Sortiment und war, ist bzw. wird einzigartige Spielerlebnisse von Kindern prägen.

2006:

2006 erweiterte die Firma Proludic das Sortiment mit seinen bunten Spielgeräten aus Stahl, HPL und Kunststoff. Durch das große Angebot im Sektor Metall können Architekten, Gemeinden und Bauträger, welche Holz-Elemente vermeiden möchten, dennoch einzelne Projekte komplett mit der Unterstützung von Gestra ausstatten. Ein weiteres Highlight von Proludic sind die wartungsarmen Geräte für Outdoor-Fitnessanlagen, die jenen in den Fitnessstudios gleichgestellt werden können.

2016:

Zuletzt gewann Gestra mit den Profis von Linie M einen starken Partner im Sektor Edelstahl. Bereits vor 2016 arbeitete das Gestra-Team mit den einzigartigen, kreativ durchdachten Produkten, die auf jedem Spielplatz ein besonderes Highlight darstellen. Sie bestechnen mit maximaler Lebensdauer, top Qualität und minimalem Pflegeaufwand. Dank der unglücklichen Firmenentwicklung eines Lieferanten, hatte Gestra die Chance eine Partnerschaft mit Linie M abzuschließen. So vervollständigte sich die Gestra-Familie erneut und ist nun für alle Kunden ein starker Partner im Bereich Spielplatz- und Parkraumgestaltung.

2021 und die Jahre danach:

Im Jahr 2021 blickt Gestra mit dem gesamten Team auf ein viertel Jahrhundert Schweiß, Anstrengungen und Erfolg zurück. Voller Motivation und mit viele Kompetenz stürzen sich die Mitarbeiter in neue Abenteuer und aufregende Projekte.